Startseite
News
Gründung
Mitglieder
Vorstand
Kontakt
Anfahrt
Bach ohne Grenzen/Ruisseau sans frontiére
 Bachpatenschaft
Links



Siegerehrung in Waldmohr am 20.09.2015 Eppenbrunns Anglerjugend nicht zu schlagen.
Mannschaftspokal, sowie die 1. drei Einzelpokale gingen an Eppenbrunn. Marvin Dreis, Pascal Gensheimer und Gabriel Maginot räumten alles ab. Im Hintergrund die beiden stolzen Jugendwarte Engl Markus und Andreas Pein . Ihre intensive Arbeit zahlt sich aus.                                                                                                                                                                                 

Dank der großartigen Arbeit unserer Jugendwarte Markus Engl und Andreas Pein wächst unsere Jugendarbeit zusehends. Unter ihrer Aufsicht werden verschiedene Arten des Angelns auf Grund, Posen,Stipp usw. geübt. Zur Zeit wird an der Herstellung von Knoten gearbeitet. Die Jugend ist voller Begeisterung und beim Nachtangeln haben sich auch die Eltern beteiligt. . Letzte Aktion war das  Jugendturnier des LfV in offenbach/Queich . Von Eppenbrunn waren 5 Jugendliche am Start.  Begleitet wurden sie von 4 Betreuern in 3 Fahrzeugen. Geangelt wurde von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr.. Unsere jugend wurde Mannschafts 2. Es fehlten zum Sieg " Ganze 60 Gramm ". Bergzabern wurde Erster hatte allerdings das Glück einen starken Karpfen zu fangen. Der wog alles auf..  Danke an die Leitung unter Jugendwart Schrön. Gegen 15.00 Uhr wurde die Heimfahrt angetreten.   Man ist gespannt, was sich der Landesjugendwart wieder einfallen lässt und man ist sicher wieder dabei. Weitere Highligts waren das Fischen in Wörth und in Contwig .
Eppenbrunner Anglerjugend wurde bei der Jahreshauptversammlung der LfV am 02.März 2013 in Münchweiler/Alsenz  zum 2. Male  mit dem Enst-Engel- Umweltpreis ausgezeichnet. der Preis ist dotiert mit 250.- Euro und wurde vom Ministerium Umwelt und Forsten vergeben. So wurde die großartige Arbeit, Errichtung von Nistkästen und Fledermauskästen , sowie die Betreunung von Biotopen entlang des Bach ohne Grenzen , gewürdigt.
Als nächste Maßnahme in Sachen Umweltschutz wurde von der Jugend in den Wintermonaten ein Insektenhotel gebaut und aufgestellt,
Die Aufstellung erfolgte und unsere Jugendabteilung wurde bei der Landesjahreshauptversammlung vom Umweltministerium mit dem silbernen Preis geehrt, Pascal Gensheimer nahm dabei einen Scheck über 125.-- Euro sowie eine Urkunde in Empfang.,
Die Zahl der Jugendlichen geht durch Übergang zum Aktiven zurück, einige traten aus und leider hatten wir auch einen Toten durch einen Verkehrsunfall zu beklagen.
Auch in Sachen Imigration sind wir aktiv. So wurden 4 syrische Flüchtlinge in unseren Verein aufgenommen und werden betreut. Beim Landessportbund wurde duiese Aktion sehr gelobt und der Verein bekam eine finanzielle Hilfe. Die neuen Mitglieder sind sehr rührig und wißbegierig.  

Wie werden Sie Mitglied ?  Schriftlicher Antrag-Persönliche Vorstellung beim Vereinsstammtisch, 

Dort  erfahren Sie Weiteres ! (Jeden letzten Montag eines Monats) 

Wenn auch Sie Interesse am Angeln haben, dann benötigen Sie in Deutschland eine Fischerprüfung, einen Fischereischein und dann einen Fischereierlaubnisschein.In Deutschland ist das Fischereirecht Ländersache. den Fischereischein erhalten Sie, wenn Sie eine Fischerprüfung ,welche in allen Bundesländern vorgeschrieben ist, erfolgreich absolviert haben.Fischerprüfung und Fischereischein sind also eine staatliche Angelegenheit. Den Fischereierlaubnisschein erhalten Sie dann vom Eigentümer oder Pächter eines Gewässers. In der Regel ist dies ein Angelverein. Deshalb empfielt es sich einem Verein beizutreten.   
Unsere Bedingungen zu einem Vereinsbeitritt sind: Einmalige Aufnahmegebühr von 130.- Euro, Jahresbeitrag  ist Erwachsene 80.- Euro, Jugend bis 18 Jahre 25.- Euro
Dazu sind pro Jahr 15 Arbeitsstunden als Gewässeropflege zu leisten.

Hans, Dieter ( leider schon verstorben) und Gerhard bei einem "Fachgespräch" beim Fischerfest an der Pergola des Freizeitparkes-Eppenbrunn. Unsere Fischerjugend  besuchte unter Leitung von Michael Vogel die größte Fischtreppe Europas in Rheinau-Gambsheim. Die Fischtreppe ermöglicht es den Fischen einen Höhenunterschied von 10 Metern zu überwinden. es wurde viel neues Wissen mit nach Hause genommen.     

Fischerkönig 2017 wurde  mit einem schönen Hecht von 100 cm und 9 kg Benno Ernst
Herzlichen Glückwunsch.

 
Top